Flüchtling ist kein Beruf – Wie Integration in Ausbildung und Beruf gelingen kann

Auf der Flucht vor Krieg und politischer Verfolgung verlassen Menschen ihr Heimatland und suchen Schutz und Perspektiven in Europa. Eine erfolgreiche  Arbeitsmarktintegration bildet die Grundlage einer gesellschaftlichen Integration, dient der Sicherung des Lebensunterhalts und erhöht die Akzeptanz von Flüchtlingen bei der einheimischen Bevölkerung. Eine fehlende Arbeitsmarktintegration wirft  gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme auf. Daher müssen FluchtmigrantInnen zügig zu Bildung, Ausbildung und Arbeit befähigt werden.

 

Carola Burkert studierte Sozialwissenschaften in Nürnberg und in Bath (UK) und promovierte am Lehrstuhl für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 2005 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (DE).

(c) Land OÖ/ Linschinger

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+