Neue Welle von prominenten Unterstützern gegen Abschiebung von Lehrlingen

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 10. Auguts 2018

Auch Christian Ludwig Attersee, Josef Penninger, Isolde Charim, Marion Mitterhammer, Rainer Reichl, Hilde Dalik, Erika Pluhar, Stephan Suschke, Michael Altrichter, Leo Hillinger und Ursula Strauss für „Ausbildung statt Abschiebung“

Die Unterstützung für die Ziele der Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“ von Integrations-Landesrat Rudi Anschober wird täglich immer breiter. Bereits über 56.000 Unterzeichner/innen, 640 Unternehmen, 91 Gemeinden mit 2,6 Millionen Einwohner/innen, 2 Wirtschaftsparlamente (OÖ und Steiermark) und immer mehr Prominente engagieren sich mit klaren Statements bzw. Beschlüssen.

Zur langen Liste der bisherigen prominenten Unterstützer/innen von Hermann Maier bis Hannes Androsch, von Reinhold Mitterlehner bis Hans Peter Haselsteiner, von Anna Tostmann bis Petra Ramsauer, von Mike Süsser bis Robert Palfrader, von Martin Grubinger bis Ferdl Stockinger u.v.a.m. ist in den letzten Tagen eine weitere Welle an Unterstützung gekommen. (mehr …)

Weiterlesen

Integration durch Sport / Sicherheit im Wasser

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 2. August 2018

„Schwimmen für alle“. Iranische Schwimmerin lehrt Asylwerbende von Jung bis Alt das Schwimmen.

Schwimmtraining in Wels IntegrationBrustschwimmen, Tauchen, Turmspringen – das Programm von Sara Safarkhani, ehem. Profi-Schwimmerin aus dem Iran und nun Schwimm-Trainerin in Oberösterreich ist abwechslungsreich. Ihre Teilnehmer/innen des Kurses „Schwimmen für alle“ freuen sich auf die wöchentlichen Termine, sie finden so während ihres Asylverfahrens eine sinnvolle Beschäftigung, können lernen, und v.a. in einem Land, wo Gewässer und Baden an der Tagesordnung stehen, ihre eigene Sicherheit im Wasser ausbauen. Denn viele der Asylwerbenden haben in ihren Heimatländern nie Schwimmen gelernt. (mehr …)

Weiterlesen

Jetzt Schneider, Palfrader, Falck

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 26. Juli 2018

Täglich mehr Unterstützung gegen Abschiebung gut integrierter Lehrlinge

Prominente gegen Abschiebung„Menschlich und wirtschaftlich handeln, das fordern immer mehr BürgerInnen, Gemeinden, Unternehmen und Prominente von der Bundesregierung und unterstützen deshalb die Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“. Tagtäglich werden es mehr, der Druck steigt damit, dass die Spitze der Bundesregierung ihre bisherige Gesprächsverweigerung beendet und endlich die Tür für menschlich und wirtschaftlich vernünftige Lösungen öffnet. Die Zeit drängt“, appelliert Oberösterreichs Integrationslandesrat Rudi Anschober. (mehr …)

Weiterlesen

Übergangsstufen für junge Flüchtlinge bleiben erhalten!

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 23. Juli 2018

Durchgesetzt! Übergangsstufen für junge Flüchtlinge bleiben erhalten!

Rund 1500 junge Flüchtlinge, die nicht mehr schulpflichtig sind, erhielten im vergangenen Schuljahr in Österreich in Übergangsstufen eine Vorbereitung auf eine weiterführende Schule, eine Lehre oder auf das Nachholen des Pflichtschulabschlusses. Gerade in Oberösterreich waren diese Klassen sehr erfolgreich und es nahmen im vergangenen Schuljahr 245 junge Flüchtlinge in 14 Lehrgängen an den Übergangsstufen teil: ein Drittel der Teilnehmer/innen schaffte den Sprung in eine BMS bzw. eine BHS/AHS, ein weiteres Fünftel hat eine Lehre bzw. eine andere Weiterbildung begonnen, mehr als ein Viertel arbeitet am Nachholen des Pflichtschulabschlusses oder hat diesen bereits geschafft.

(mehr …)

Weiterlesen

Mehrheit gegen Regierungslinie und für „Ausbildung statt Abschiebung“

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 21. Juli 2018

Großartige Mehrheit in profil-Umfrage gegen bisherige Regierungslinie der Abschiebung von Lehrlingen und für „Ausbildung statt Abschiebung“

Kanzler Kurz & Minister Kickl müssen jetzt Gesprächsverweigerung beenden und menschliche und wirtschaftlich sinnvolle Lösung statt Abschiebung bestens integrierter und unbescholtener Lehrlinge umsetzen

In einer Vorabmeldung berichtet „Profil“ vom Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes „Unique Research“: fast drei Viertel der Befragten sind gegen Abschiebungen während der Lehrzeit und damit für „Ausbildung statt Abschiebung“. Großartige 43 Prozent sprechen sich demnach dafür aus, dass abgelehnte Asylwerber zumindest die ihre Lehre beenden dürfen, 29 Prozent sprechen sich laut der Umfrage sogar für ein generelles Bleiberecht nach der Lehre aus, lediglich 21% unterstützen die bisherige Regierungslinie, Asylwerbende in Lehre abzuschieben.
(mehr …)

Weiterlesen

Bundesverwaltungsgericht braucht massive Personalaufstockung

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 18. Juli 2018

Bundesverwaltungsgericht braucht massive Personalaufstockung, sonst werden die Asylverfahren nicht verkürzt, sondern sogar noch länger dauern

(LK) „Jahrelange Asylverfahren sind untragbar für alle. Nach der aktuellen Statistik des Innenministeriums konnten die Verfahren in erster Instanz zwar 2017 leicht beschleunigt werden, dauerten aber im Durchschnitt noch immer völlig untragbare 16 Monate. Mit aufgrund erfolgter Personalaufstockungen leicht steigendem Tempo in erster Instanz und sehr hohen Berufungszahlen – in erster Instanz sind rund die Hälfte der Bescheide negativ, davon gehen  rund drei Viertel in Berufung – steigt jedoch der Arbeitsdruck auf die zweite Instanz dramatisch an. Das war absehbar und droht aufgrund des Personalengpasses zu massiven Verzögerungen bei den Verfahren zu führen“, warnt und kritisiert Oberösterreichs Integrationslandesrat Rudi Anschober.

(mehr …)

Weiterlesen

Jetzt ist auch Ruzowitzky aktiv!

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 10. Juli 2018

Immer mehr Unterstützung Prominenter für „Ausbildung statt Abschiebung“ – für politische Lösungen gegen Abschiebung von Lehrlingen.

Star-Regisseur Stefan Ruzowitzky ist der neueste Unterstützer der Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“ – für eine politische Lösung gegen die Abschiebung bestens integrierter Lehrlinge. Die Unterstützer/innen kommen aus allen Bereichen – von der Politik über die Wirtschaft, von der Wissenschaft bis zu Kunst und Kultur und die Liste wird täglich länger: Adele Neuhauser, Hubert von Goisern, Josef Hader, Dirk Stermann, Christian Konrad, Hans Peter Haselsteiner, Nadja Maleh, Thomas Maurer, Günther Lainer, Petra Ramsauer, Ferry Öllinger, Mike Süsser, Susi Stach, Mercedes Echerer, Reinhold Mitterlehner, Gerhard Haderer, Georg Kapsch, Willi Resetarits, Sabine Derflinger, Viktor Gernot, Martin Grubinger, Hilde Dalik und nun auch Stefan Ruzowitzky, der zu den Abschiebungen von Asylwerbenden in Lehre Folgendes zu sagen hat: „Meine Eltern haben mich so erzogen, dass man Menschen in Not hilft, nenne man es christliche Nächstenliebe, Solidarität oder Humanismus. Wenn diese Menschen sich der Hilfe dann in besonderem Maße würdig erweisen, etwa, indem sie hier eine Lehre beginnen, arbeiten, Steuern zahlen, ist das auch eine Form des Dankes. Wie schäbig, nicht zu helfen, wie schäbig, Dank zurückzuweisen.“ (mehr …)

Weiterlesen

Regierungssitzung: Keine Mehrheit in OÖ Landesregierung gegen Abschiebung von Lehrlingen

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 9. Juli 2018

Sehr enttäuschend verlief die Abstimmung in der heutigen Regierungssitzung über einen Antrag von Integrationslandesrat Anschober gegen die Abschiebung gut integrierter Lehrlinge:

FPÖ und auch die ÖVP stimmten gegen den Antrag, der die Bundesregierung auffordern wollte, politische Lösungen gegen die Abschiebung von gut integrierten unbescholtenen Lehrlingen zu suchen und zu beschließen. (mehr …)

Weiterlesen

Bereits 70 Gebietskörperschaften mit 2,5 Millionen EinwohnerInnen gegen Abschiebung von Lehrlingen

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 6. Juli 2018

Montag Antrag in der OÖ Landesregierung

Die Initiative von Integrationslandesrat Rudi Anschober gegen die Abschiebung von Asylwerber/innen in Lehre und für eine politische Lösung wird immer breiter unterstützt – bereits 400 Unternehmen (die meisten aus Oberösterreich), 52.000 Bürger/innen und bereits 70 Gebietskörperschaften mit 2,5 Millionen Einwohner/innen – zuletzt Gemeinderat Wien und Landtag Vorarlberg und 65 Gemeinden aus Oberösterreich. Und dutzende Gemeindeanträge sind noch in Vorbereitung. (mehr …)

Weiterlesen

Zahl der AsylwerberInnen in OÖ nimmt deutlich ab, auch die Zahl der Asylanträge

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 5. Juli 2018

Ganz im Widerspruch zur politischen Inszenierung und Stimmungsmache des deutschen Innenministers, des bayrischen Ministerpräsidenten und mehrerer Regierungschefs von EU-Mitgliedsstaaten sinken die Zahlen von Asylwerber/innen in Oberösterreich, die Zahl der Asylanträge und der Menschen auf den Fluchtrouten in die EU drastisch.

Nach offiziellen Zahlen der EU ist die Fluchtbewegung in die EU im östlichen Mittelmeer um im Vergleich zu 2015 um 97 Prozent gesunken, im zentralen Mittelmeer sogar im Vergleich zum Vorjahr um 77 Prozent. Lediglich im westlichen Mittelmeer kam es ausgehend von sehr geringem Niveau zu einer Steigerung um 5.222 Personen.

Die Zahl der Asylanträge in Österreich liegt seit Wochen konstant zwischen 200 und 300, und damit auf so geringem Niveau wie schon seit Jahren nicht mehr. (mehr …)

Weiterlesen