Jetzt ist auch Ruzowitzky aktiv!

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 10. Juli 2018

Immer mehr Unterstützung Prominenter für „Ausbildung statt Abschiebung“ – für politische Lösungen gegen Abschiebung von Lehrlingen.

Star-Regisseur Stefan Ruzowitzky ist der neueste Unterstützer der Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“ – für eine politische Lösung gegen die Abschiebung bestens integrierter Lehrlinge. Die Unterstützer/innen kommen aus allen Bereichen – von der Politik über die Wirtschaft, von der Wissenschaft bis zu Kunst und Kultur und die Liste wird täglich länger: Adele Neuhauser, Hubert von Goisern, Josef Hader, Dirk Stermann, Christian Konrad, Hans Peter Haselsteiner, Nadja Maleh, Thomas Maurer, Günther Lainer, Petra Ramsauer, Ferry Öllinger, Mike Süsser, Susi Stach, Mercedes Echerer, Reinhold Mitterlehner, Gerhard Haderer, Georg Kapsch, Willi Resetarits, Sabine Derflinger, Viktor Gernot, Martin Grubinger, Hilde Dalik und nun auch Stefan Ruzowitzky, der zu den Abschiebungen von Asylwerbenden in Lehre Folgendes zu sagen hat: „Meine Eltern haben mich so erzogen, dass man Menschen in Not hilft, nenne man es christliche Nächstenliebe, Solidarität oder Humanismus. Wenn diese Menschen sich der Hilfe dann in besonderem Maße würdig erweisen, etwa, indem sie hier eine Lehre beginnen, arbeiten, Steuern zahlen, ist das auch eine Form des Dankes. Wie schäbig, nicht zu helfen, wie schäbig, Dank zurückzuweisen.“ (mehr …)

weiterlesen

Regierungssitzung: Keine Mehrheit in OÖ Landesregierung gegen Abschiebung von Lehrlingen

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 9. Juli 2018

Sehr enttäuschend verlief die Abstimmung in der heutigen Regierungssitzung über einen Antrag von Integrationslandesrat Anschober gegen die Abschiebung gut integrierter Lehrlinge:

FPÖ und auch die ÖVP stimmten gegen den Antrag, der die Bundesregierung auffordern wollte, politische Lösungen gegen die Abschiebung von gut integrierten unbescholtenen Lehrlingen zu suchen und zu beschließen. (mehr …)

weiterlesen

Bereits 70 Gebietskörperschaften mit 2,5 Millionen EinwohnerInnen gegen Abschiebung von Lehrlingen

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 6. Juli 2018

Montag Antrag in der OÖ Landesregierung

Die Initiative von Integrationslandesrat Rudi Anschober gegen die Abschiebung von Asylwerber/innen in Lehre und für eine politische Lösung wird immer breiter unterstützt – bereits 400 Unternehmen (die meisten aus Oberösterreich), 52.000 Bürger/innen und bereits 70 Gebietskörperschaften mit 2,5 Millionen Einwohner/innen – zuletzt Gemeinderat Wien und Landtag Vorarlberg und 65 Gemeinden aus Oberösterreich. Und dutzende Gemeindeanträge sind noch in Vorbereitung. (mehr …)

weiterlesen

Zahl der AsylwerberInnen in OÖ nimmt deutlich ab, auch die Zahl der Asylanträge

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 5. Juli 2018

Ganz im Widerspruch zur politischen Inszenierung und Stimmungsmache des deutschen Innenministers, des bayrischen Ministerpräsidenten und mehrerer Regierungschefs von EU-Mitgliedsstaaten sinken die Zahlen von Asylwerber/innen in Oberösterreich, die Zahl der Asylanträge und der Menschen auf den Fluchtrouten in die EU drastisch.

Nach offiziellen Zahlen der EU ist die Fluchtbewegung in die EU im östlichen Mittelmeer um im Vergleich zu 2015 um 97 Prozent gesunken, im zentralen Mittelmeer sogar im Vergleich zum Vorjahr um 77 Prozent. Lediglich im westlichen Mittelmeer kam es ausgehend von sehr geringem Niveau zu einer Steigerung um 5.222 Personen.

Die Zahl der Asylanträge in Österreich liegt seit Wochen konstant zwischen 200 und 300, und damit auf so geringem Niveau wie schon seit Jahren nicht mehr. (mehr …)

weiterlesen

Deutsche Asylentscheidung:

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 3. Juli 2018

Flucht wird immer mehr zum Spielball von Nationalismus und parteipolitik anstatt klarer EU-Regelungen

Für Oberösterreichs Landesrat Rudi Anschober, in der Landesregierung für Asyl und Integration zuständig, läuft die aktuelle Debatte über Asylregelungen völlig in die falsche Richtung: „Österreich hat genauso wie Deutschland dramatisch verringerte Zahlen an Asylanträgen. Dennoch wird aus parteipolitischen Überlegungen das Thema weiter emotionalisiert und zum Vorwahlkampf in Bayern verwendet. Anstatt klarer europaweiter Regelungen fällt dabei Europa immer stärker zurück in nationalstaatliche Regelungen und Reflexe. Das zerstört viel, führt zu enormen Kosten und Belastungen und löst keine einzige der anstehenden Herausforderungen.“

weiterlesen

Appell an Bildungsminister – Übergangsstufen für junge Flüchtlinge fortsetzen!

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 3. Juli 2018

In dieser Woche wird die Entscheidung fallen – großer Erfolg der bisherigen Kurse.

Viele Integrationsmaßnahmen für Asylwerber/innen werden derzeit von der Bundesregierung gestoppt – von Deutschkursen bis zum verpflichtenden Integrationsjahr. Anschober: „Das ist ein katastrophales Regierungsversagen bei der Integrationspolitik. Wir brauchen Integrationsarbeit angesichts der nach wie vor jahrelangen Asylverfahren von Beginn an. Der erfolgreiche Weg der letzten beiden Jahre muss unbedingt konsequent fortgesetzt werden, ansonsten werden Konflikte und Probleme geradezu provoziert.“

(mehr …)

weiterlesen

Sensationeller Erfolg unseres zweiten Integrationsfests „VIELFALT.in.CONCERT“

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 21. Juni 2018

3.000 BesucherInnen feiern Vielfalt und Miteinander

VIELFALT.in.CONCERTAm gestrigen Weltflüchtlingstag veranstaltete das Integrationsressort des Landes OÖ gemeinsam mit „ZusammenHelfen in OÖ“ und vielen NGOs zum bereits zweiten Mal das Open-Air-Fest „VIELFALT.in.CONCERT“ am Main-Deck des Ars Electronica Center in Linz. Die Bands und Redner/innen waren ebenso kunterbunt wie das Publikum, gefeiert und getanzt wurde zu HipHop genauso wie beim Hauptact durch Attwenger. (mehr …)

weiterlesen

Neuer Abschiebefall

Pressaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 22. Juni 2018

„Es ist eine Schande, wie diese Bundesregierung mit bestens integrierten jungen Menschen umgeht!“

Es braucht dringend politische Lösung gegen Abschiebung von bestens integrierten in Ausbildung befindlichen Asylwerber/innen – jetzt handeln, sonst droht eine Abschiebeserie.

„Es ist eine Schande, dass die Bundesregierung nicht endlich aktiv wird und eine politische Lösung gegen die Abschiebung von bestens integrierten und in Ausbildung befindlichen jungen Menschen umsetzt. Das wäre – wie etwa Deutschland zeigt – bei vorhandenem politischen Willen jederzeit möglich – wird aber entweder aus ideologischen Gründen und aus Desinteresse bislang nicht verwirklicht. Die aktuelle Abschiebung der 20-jährigen Maryam zeigt, wie unmenschlich und kurzsichtig das aktuelle Vorgehen ist“, übt Oberösterreich Integrationslandesrat Rudi Anschober neuerlich vehemente Kritik angesichts der Untätigkeit bei der Lösung eines Problems, das Anschober seit Monaten aufzeigt. (mehr …)

weiterlesen

Konferenz der LandesintegrationsreferentInnen

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 21. Juni 2018

Breite Mehrheit der Bundesländer für rasche Integrationsmaßnahmen von Deutschkursen bis Arbeit und für Ausbildung statt Abschiebung

Mit Ausnahme des niederösterreichischen Integrationslandesrates Gottfried Waldhäusl hat sich heute bei der diesjährigen Landesintegrationsreferent/innen-Konferenz in Linz eine breite Mehrheit für die Initiativen von Oberösterreichs Integrationslandesrat Rudi Anschober für eine frühe Integration von Flüchtlingen, für rasche Deutschkurse für AsylwerberInnen und für die Initiative Ausbildung statt Abschiebung ausgesprochen. (mehr …)

weiterlesen

Weltflüchtlingstag/Fachanhörung zu den Auswirkungen des Bayrischen Masterplans zu Asyl und Integration auf Oberösterreich

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 20. Juni 2018

Umsetzung des neuen bayrischen Masterplans Asyl auch in OÖ würde unseren Erfolgsweg bei der Integration zerstören.


Die Bayrische Landesregierung ist heute in Linz zu Gast, um zu einer Regierungskonferenz mit der Österreichischen Bundesregierung zusammenzutreffen. Dabei war ein Hauptthema die Asylpolitik, die seit Wochen in Deutschland zentrales Streitthema ist. Doch worum geht es bei den Plänen des deutschen Innenministers Seehofer und bei dem nahezu identen, bereits beschlossenen neuen Masterplan Asyl Bayerns abseits der politische Machtfragen inhaltlich wirklich? Was würde eine Umsetzung bewirken? Hat diese geplante, völlige Neukonzeption Auswirkungen auf Oberösterreich? Und wenn ja, welche?

LR Rudi Anschober hat daher heute eine Runde an Fachexpert/innen zu einer Fachanhörung eingeladen – kurzfristig. Gekommen waren Expert/innen des Fremdenrechts, von NGOs und Behörden. Andere bringen sich in den kommenden Tagen noch ein. (mehr …)

weiterlesen