Kenan Güngör: Integration geflüchteter Menschen – Anforderungen, Chancen, Ambivalenzen

© Magdalena Possert

Zur Person:

Kenan Güngör ist deutschprachiger Europäer mit kurdisch-türkischen Wurzeln. Er ist Inhaber des „Büros für Gesellschaft | Organisation | Entwickung think.difference“ in Wien und berät und begleitet als Organisationsberater und internationaler Experte für Integrations- und Diversitätsfragen staatliche und nichtstaatliche Organisationen, auf allen regionalen Ebenen.

Zum Input:

Die markante Zunahme von geflüchteten Menschen hat die meisten betroffenen Aufnahmeländer unvorbereitet getroffen. Doch im Gegensatz zu vielen Nachbarländern hatte Österreich in den letzten 15 Jahren bereits Integrationskompetenzen, Strukturen und Ressourcen aufgebaut. Gestützt und getragen durch das zivilgesellschaftliche Engagement verfügen wir eigentlich über eine vergleichsweise gute Ausgangsbasis. Auf der anderen Seite haben wir nicht nur die massiven Herausforderungen in der Integration, sondern müssen dies in einem stark polarisierten, abwehrenden gesellschaftlichem Klima bewältigen. Das erzeugt viele Spannungen und Widersprüche auf die im Vortrag einzugehen ist.