Rückblick: 2. Regionalkonferenz – 14. April 2018

Am 14. April 2018, ab 13 Uhr hat im OKH (Offenes Kunst- und Kulturhaus) Vöcklabruck die 2. Regionalkonferenz statt gefunden.

An diesem Nachmittag wurde gemeinsam mit Integrations-Landesrat Rudi Anschober, „ZusammenHelfen in Oberösterreich“, zahlreichen ExpertInnen, freiwillig Engagierten, geflüchteten Menschen und VertreterInnen aus dem Sozialbereich und den Gemeinden für

  • eine bezirksübergreifende Vernetzung,
  • umfassende Informationen für alle Beteiligten
  • und neue Ideen gesorgt!

Hier finden sich die PowerPoint-Präsentationen der Vortragenden:

Petra Ramsauer: „Politische Systeme in Syrien, Irak, Afghanistan – Hintergrundinformationen zu den Herkunftsländern“

Alexandra Österreicher: „Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten für AsylwerberInnen“

Helga Gross: „Freiwilliges Engagement. Gelingende Kommunikation für ehrenamtliche FlüchtlingshelferInnen“

Sefa Yetkin: „Integrationsjahrgesetz“


Hier finden sich die Fotos zur 2. Regionalkonferenz:

FOTORÜCKBLICK LAND OÖ


Das war das Programm der 2. Regionalkonferenz

Für nähere Informationen zu den einzelnen Programmpunkten, klicken Sie bitte auf den Text im Kasten!

Das OKH (Offenes Kunst- und Kulturhaus) Vöcklabruck, Hans Hatschekstraße 24, erreichen Sie folgendermaßen:

Mit dem Bus fährt man entweder in Richtung Ferdinand Öttl-Straße, bis zur Haltestelle Vöcklabruck Busbahnhof und geht dann noch 5 Minuten zu Fuß, oder bis zu den Haltestellen St. Klara Heim (Salzburger Straße) oder Bezirkshauptmannschaft (Schubert Straße). Alle Verbindungen und Buslinien finden sich unter www.ooevv.at

Vöcklabruck ist auch sehr gut mit dem Zug erreichbar. Alle Informationen dazu finden sich unter www.oebb.at. Die Gehzeit vom Bahnhof Vöcklabruck zum Veranstaltungsort beträgt 15 Minuten.

Mit dem PKW ist das OKH über die A1, Abfahrt Regau, erreichbar. Von der Abfahrt kommend, fährt man Richtung Vöcklabruck und über die Salzburger Straße zum Veranstaltungsort. Nutzen Sie auch die zahlreichen Mitfahrmöglichkeiten in OÖ u.a. www.foahstmit.at

Die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel werden geflüchteten Menschen rückerstattet.

Die Begrüßung erfolgt durch Integrations-Landesrat Rudi Anschober.

1) Integrationsjahrgesetz – Sefa Yetkin, AMS OÖ

2) Politische Systeme in Syrien, Irak, Afghanistan – Hintergrundinformationen zu den Herkunftsländern geflüchteter Menschen – Petra Ramsauer, Journalistin & Autorin

Alle TeilnehmerInnen absolvieren beide Workshops, aufgeteilt in zwei Gruppen.
Wir empfehlen mindestens Deutschkenntnisse von A2, damit die Teilnahme an den Workshops auch einen Nutzen bringt.

1) Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es für AsylwerberInnen – Alexandra Österreicher, AMS OÖ
Im Workshop werden folgende Themen, rund um die Beschäftigungsmöglichkeiten für AsylwerberInnen, behandelt: „Saisonkontingent“ mit Beschäftigungsbewilligung; Lehre für jugendliche AsylwerberInnen bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres; Ferial- und Berufspraktika, sowie Volontariat; Bewilligungsfreie selbstständige Erwerbstätigkeit; Bewilligungsfreie gemeinnützige Tätigkeit; Dienstleistungsscheck

2) Vielfalt schätzen. Menschen(rechte) wahrnehmen. – Elisa Roth & Reinhard Leonhardsberger, Stand Up!, SOS-Menschenrechte
Ausgehend von Lebenswelten, Rollenbildern und Identitäten wird der Fokus auf einen verantwortungsvollen und gleichberechtigten Umgang mit Geschlecht, Alter, Religion, Beeinträchtigungen, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, etc. gelenkt. Der Workshop unterstützt die Wertschätzung von Vielfalt, hilft Vorurteile und Stereotypen zu bearbeiten und Einseitigkeit kritisch zu hinterfragen.

1) Arbeit – Moderation durch Sefa Yetkin, AMS OÖ
Austausch zum Thema Arbeit. Herausforderungen werden thematisiert und gemeinsam wird nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.

2) Freiwilliges Engagement – Moderation durch Helga Gross, Mediatorin & Systemischer Coach
Austausch zum Thema Freiwilliges Engagement, inkl. den herausfordernden Themen Abgrenzung und Umgang mit Konflikten.

3) Wohnen – Moderation durch Stefan Hindinger, Wohnungsagentur Vöckla-Ager
Austausch zum Thema Wohnen. Die Wohnungsagentur Vöckla-Ager stellt sich vor. Herausforderungen werden thematisiert und gemeinsam wird nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.

Im Anschluss an den Austausch, werden die Ergebnisse von den ModeratorInnen im Plenum präsentiert.

Austausch & Reflexion über die persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen – Moderation durch Elisa Roth & Reinhard Leonhardsberger, SOS-Menschenrechte
Gemeinsam wird über Fragen wie: „Was schaffe ich?“, „Was brauche ich?“, aber auch „Was kann ich tun, damit es mir gut geht?“ gesprochen.

Freiwillig Engagierte und geflüchtete Menschen treffen wieder aufeinander. Es erfolgt ein kurzer Informationsaustausch, durch die ModeratorInnen der Workshops für geflüchtete Menschen.

Als Abschluss der Regionalkonferenz, steht Integrations-Landesrat Rudi Anschober für Fragen & Antworten, sowie aktuelle Informationen zur Verfügung.

Bei Snacks und Getränken, der „Über den Tellerrand Community Linz“ können sich die TeilnehmerInnen der Regionalkonferenz noch untereinander, aber auch mit den ExpertInnen, in ungezwungener Atmosphäre austauschen.