Rückblick: Filmabend Leopoldschlag

Die Stadtgemeinde Leopoldschlag berichtet:

Filmabend Leopoldschlag„Der Filmabend hat, wie geplant, am 27. September im Sitzungssaal der Marktgemeinde Leopoldschlag, der bis auf wenige Sitzplätze gefüllt war, stattgefunden.

Nach den Begrüßungsworten von Gerlinde Fuchs, Obfrau des Katholischen Bildungswerkes Leopoldschlag wurde von Mag. David Hostinar, dem Betreuer des Roten Kreuz, die derzeitige Situation im Asylwerberheim in Wullowitz geschildert. Derzeit stellen die vielen negativen Bescheide, die in letzter Zeit vom Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl erlassen worden sind, eine große Belastung für die Bewohner dar. Dazu kommt auch die lange Verfahrensdauer, die eine weitere Belastung darstellt.

Im Anschluss daran wurde von Herlinde Lanzerstorfer, einer freiwilligen Unterstützerin, in wesentlichen Zügen der Ablauf eines Asylverfahrens geschildert.

Es folgte die Komödie „Alles unter Kontrolle“  in welchem auf humorvolle, aber durchaus authentische Art und Weise eine Abschiebung eines straffälligen Afghanen nach Kabul geschildert wurde. Die Ordnungshüter müssen dabei erkennen, wie schnell es mit der schützenden Identität vorbei sein kann.

Der Filmabend fand seinen gemütlichen Abschluss bei Getränken und Kuchen, die von den Asylwerbern bereitgestellt wurden. Dabei wurde dem Motto des Abends „ins Gespräch kommen“ voll und ganz entsprochen.“ Filmabend Leopoldschlag

Filmabend Leopoldschlag