Steuerungsgruppe für ein gewaltfreies Miteinander startet die Arbeit

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 14. März 2019

Steuerungsgruppe für ein gewaltfreies Miteinander startet die Arbeit

Erstmals in Österreich wird in einem Bundesland eine umfassende Arbeit zu Gewaltschutz und Gewaltprävention gestartet. Wie von der Landesregierung einstimmig beschlossen, ist nun die von Integrationslandesrat Rudi Anschober initiierte „Steuerungsgruppe für ein gewaltfreies Zusammenleben“ angelaufen. Sie ist breit aufgestellt: Unter der Leitung Anschobers sind mehrere NGOs, Josef Landerl (Verein Neustart), Christian Hrubes (Rotes Kreuz OÖ), Tamara Pottfay (Diakoniewerk), Lisa Steinkogler (Caritas), Christian Schörkhuber (Volkshilfe), Vertreter/innen von Grundversorgungsabteilung und Integrationsstelle des Landes, Eva Schuh vom Gewaltschutzzentrum, Harald Winkler (Oberstaatsanwaltschaft Linz) als Vertreter der Justiz, Prof. Alois Birklbauer vom Institut für Strafrecht an der JKU und Adolf Wöss, der Leiter der Präventionsabteilung der oberösterreichischen Exekutive vertreten.

Die Steuerungsgruppe wird sich ab sofort um Anlassfälle von Konflikten und Gewalt sowie um notwendige Präventionsarbeit kümmern. Bei ersten Projekten, die im Rahmen der Gewaltschutz- und Gewaltpräventionsarbeit des Landes umgesetzt werden, geht es:

  •  um ein umfassendes Gewaltschutzprojekt im Rahmen der Grundversorgung in allen 266 Quartieren in Oberösterreich
  • um ein Projekt für Gewaltschutztraining mit potentiell konfliktbereiten Männern
  • um ein Projekt mit Männern mit einem fragwürdigen Ehrbegriff

Anschober: „Neben der Begleitung dieser zentralen Projekte hat sich die Startsitzung mit dem Anlassfall von Konflikten in der Lilo beschäftigt und mit der Abstimmung der verschiedenen Präventionsprojekte in Oberösterreich. Erstmals sitzen in Oberösterreich alle zuständigen Institutionen am Tisch und arbeiten eng zusammen. So können wir im Bereich der Gewaltprävention wirklich etwas weiterbringen. Oberösterreich geht hier voran.“