Integrationsressort setzt Informationsoffensive zu Covid mit Impf-Testimonials aus Communitys fort

Die Inhaberin des Linzer Restaurants „Tamu sana“ Monique Muhayimana beim Videodreh. Foto: Land OÖ, Verwendung mit Quellenangabe

Das oö. Integrationsressort hat im Zuge der Corona-Krise bereits zahlreiche Schritte gesetzt, um den Covid-Krisenstab des Landes OÖ dabei zu unterstützen, alle Menschen in Oberösterreich bestmöglich zu informieren. Zusätzlich startet das Integrationsressort des Landes Oberösterreich nun mit einer breiten Video-Kampagne zum Thema Covid-Impfung: Role Models erzählen in den unterschiedlichen Erstsprachen, warum die Impfung so wichtig ist und warum sie sich selbst impfen lassen.

Die Corona-Schutzimpfung ist die beste Lösung für die Überwindung der Corona-Krise. Nur mit einer hohen Durchimpfungsrate kann die Pandemie langfristig eingedämmt und in den Griff gebracht werden. Dafür muss sichergestellt werden, dass alle Menschen, die in OÖ leben, Zugang zu allen Informationen zum Thema haben“, so Integrations-Landesrat Stefan Kaineder. „In der Bevölkerung gibt es immer wieder Skepsis und Ängste in Zusammenhang mit der Corona-Impfung. Diese Ängste wollen wir den Menschen nehmen und sie zur Impfung motivieren“, so Kaineder weiter.

Verbreitet werden die Videos hauptsächlich über soziale Medien und Messenger-Dienste. Hierfür kann das Integrationsressort auf ein breites Netzwerk zurückgreifen – Gemeinden, NGOs, Vereine, Migrant/innenselbstorganisationen oder Multiplikator/innen, die diese Informationen in ihrem jeweiligen Umfeld weiterstreuen.

So wurde bereits im Vorjahr gezielt auf verschiedenen Sprachen für das Testangebot des Landes geworben, unter anderem erhielten mehr als 3.600 Multiplikator/innen SMS zur Weiterleitung und Streuung. Auch auf den diversen Websites zum Thema gibt es mehrsprachige Informationen, daneben stehen mehrsprachige Info-Sujets zur Verfügung, die von Vereinen und Gemeinden verwendet werden können.

„Diese gute Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern ist unverzichtbar“, bedankt sich Integrations-Landesrat Stefan Kaineder bei allen Beteiligten und besonders beim Covid-Krisenstab des Landes OÖ für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.