folkshilfe und Mavi Phoenix geigen für gelungene Integration und Zusammenleben in OÖ auf – Gewinnspiel für VIELFALT.in.CONCERT

Presseaussendung von Landesrat Stefan Kaineder, vom 30. Juni 2020

Mit einem hochkarätig besetzten Line-Up geht VIELFALT.in.CONCERT heuer in seine vierte Runde.

In den vergangenen drei Jahren hat sich die Konzertveranstaltung zu einem Fixpunkt für freiwillig Engagierte im Integrationsbereich und Kulturinteressierte entwickelt. Aufgrund von Covid-19 musste jedoch das ursprünglich für 19. Juni 2020 geplante VIELFALT.in.CONCERT am Main Deck des Ars Electronica Centers leider abgesagt werden.

Um den vielen freiwillig Engagierten für Menschen mit Fluchtgeschichte aber auch heuer wieder ein riesiges DANKE auszusprechen, gibt es VIELFALT.in.CONCERT jetzt online im Livestream von dorftv. oder via Facebook-Event und exklusiv für glückliche Gewinnerinnen und Gewinner vor Ort.

(mehr …)

Weiterlesen

Es ist höchste Zeit, zu helfen!

Pressaussendung von Landesrat Stefan Kaineder, vom 19. Juni 2020

„Am Weltflüchtlingstag geht von Oberösterreich eine klare Botschaft nach Griechenland: Wir haben Platz! In unseren Grundversorgungseinrichtungen sind Ressourcen frei, und wir können helfen, den schon nach Europa geflüchteten Menschen eine sichere Unterkunft zu bieten. Die Zustände in den Flüchtlingscamps in Griechenland sind schwer zu ertragen, es ist höchste Zeit, zu helfen. Damit würden wir einen Beitrag innerhalb der Europäischen Staatengemeinschaft leisten, um diese menschenunwürdige Situation zu entschärfen“, so Landesrat Stefan Kaineder. (mehr …)

Weiterlesen

Freiwilligenbefragung zeigt weiterhin großes Engagement für geflüchtete Menschen

Presseaussendung von Landesrat Stefan Kaineder, vom 19. Mai 2020

10.000 Helferinnen und Helfer haben sich 2015 und 2016 in Oberösterreich für geflüchtete Menschen engagiert und Unglaubliches geleistet. Sie alle haben mit ihrem Engagement zur Integration in Oberösterreich beigetragen. Viele dieser Engagierten begleiten und unterstützen auch heute noch geflüchtete Menschen. Für einen Einblick in die aktuellen Aktivitäten und Aufgaben freiwillig Engagierter im Bereich geflüchtete Menschen wurde Ende des Vorjahres eine große Freiwilligenbefragung von ZusammenHelfen in Oberösterreich durchgeführt.

„Insgesamt haben 352 Freiwillige und 49 freiwillige Initiativen und Vereine an unserer großen Online-Befragung teilgenommen. Es ist unglaublich, wie viele Menschen sich nach wie vor mit großem Einsatz für geflüchtete Menschen engagieren und somit zu einer gelungenen Integration in Oberösterreich beitragen. Wichtig ist, die Freiwilligen weiterhin gut zu unterstützen, denn freiwilliges Engagement ist, wie in vielen andere gesellschaftlichen Bereichen, auch hier ein wichtige Säule und unverzichtbar“, so Nicole Sonnleitner, Leiterin des Unabhängigen LandesFreiwilligenzenrums (ULF), bei dem das Projekt ZusammenHelfen in Oberösterreich angesiedelt ist. (mehr …)

Weiterlesen

Deutschlernen als Erfolgsgeschichte

Presseaussendung von Landesrat Stefan Kaineder, vom 18. Mai 2020

Oberösterreich im Spitzenfeld mit ambitioniertem Sprachkursangebot für Migrant/innen

Das Integrationsressort des Landes OÖ hat in den letzten Jahren zahlreiche Initiativen gestartet, um rasch und nachhaltig den Spracherwerb von geflüchteten Menschen und Migrant/innen zu fördern. Dabei werden vielfältige Schwerpunkte gesetzt, wie zum Beispiel Deutschkurse speziell für Frauen inklusive Kinderbetreuung, Mutter-Kind-Sprachkurse, Fachsprachkurse für Ärzt/innen oder Krankenpflegepersonal uvam. Im Jahr 2019 haben knapp 2.900 Personen bei verschiedenen Bildungsträgern an Kursen für Migrant/innen teilgenommen. Vergangenes Jahr wurden auch 1.762 Schüler/innen im Rahmen der Lernbegleitung im Spracherwerb unterstützt.

(mehr …)

Weiterlesen

Im Angesicht der Krise Schutz bieten

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Stefan Kaineder und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, vom 17. März 2020

Integrations-Landesrat Kaineder und Sozial-Landesrätin Gerstorfer ermöglichen weitere Frauenhausplätze

In der aktuellen Lage durch die Maßnahmen zur Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entstehen durch den längerfristigen Aufenthalt zuhause ungewohnte Situationen in Familien.

Diese führen bisweilen zu Spannungen und leider auch in einigen Fällen zu häuslicher Gewalt, wissen Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Integrations-Landesrat Stefan Kaineder. (mehr …)

Weiterlesen

Kinotage im Weltcafé Braunau

Arndt Strüder vom Weltcafé Braunau berichtet:

„Jeweils im Oktober, November und Dezember zeigte das Weltcafé an Samstagen in Braunau im neu entstehenden Begegnungszentrum einen Kinofilm.
Wie vereinbart wurden selbstverständlich alle drei Filme gratis vorgeführt. Zudem wurden bei allen Veranstaltungen Popcorn, anderes Knabberzeug, etwas Süßigkeiten und auch Getränke gratis zur Verfügung gestellt. Der Filmstart erfolgte – nach ein paar einführenden Worten zum Weltcafé und Zusammenhelfen in Oberösterreich – jeweils gegen 19:15 Uhr.

Zu Beginn wurde am 19. Oktober der Film „Willkommen bei den Sch’tis“ gezeigt.

Beim zweite Kinotag am 23. November wurde „Womit haben wir das verdient“ vorgeführt.

Obwohl der dritte Termin mit dem Film „Dreiviertelmond“ dieses Mal kurz vor Weihnachten lag und ein paar Straßen weiter der Braunauer Christkindlmarkt lief war die Veranstaltung mit 25 Besuchern sehr gut besucht. Außerdem kam die neue Tonanlage des Begegnungszentrums zum Einsatz und ermöglichte einen noch besseren Sound als bei den ersten beiden Veranstaltungen.

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass alle 3 Veranstaltungen sehr positiv aufgenommen wurden. Die Einführung, der gemeinsame Küchenbesuch zu Beginn, bei welchem die Zuschauer gratis etwas zu Essen und zu Trinken bekamen, und die zwanglose Einrichtung unseres Vorführraumes mit freier Platzwahl, Sofa und mehreren kleinen Tischchen zum Abstellen des Popcorns und der Getränke sorgten für eine familiäre Atmosphäre.

Wir bedanken uns hiermit auch nochmals recht herzlich bei Zusammenhelfen in Oberösterreich für die Präsentation des Filmverleihs. Solche Aktionen wären ohne ihre Initiative für das Weltcafé Braunau in dieser Art nicht durchführbar.“

Weiterlesen

Novellierung der Wohnbeihilfe weitere Hürde für Betroffene

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 17. Dezember 2019

Auch heute gegen Stimmen der Grünen und SPÖ beschlossene Verordnung diskriminiert Drittstaatsangehörige beim Nachweis von Deutschkenntnissen

Nachdem die Volksanwaltschaft die Oö. Wohnbeihilfe heftig in die Kritik genommen hat, bringt nun die aktuelle Novellierung Erleichterung für alte und kranke Menschen. Die weiterhin aufrechten gesonderten Anspruchsvoraussetzungen für langfristig aufhältige Drittstaatsangehörige und Konventionsflüchtlinge gegenüber österreichischen Staatsbürger/innen widersprechen jedoch weiterhin den geltenden EU-Richtlinien und sind nicht europarechtskonform. Dies bestätigt auch ein Rechtsgutachten eines Fachexperten. Ausschlaggebend ist vor allem, dass Wohnen als „Kernleistung der sozialen Sicherheit und Sozialhilfe“ betrachtet wird und hierbei keine Diskriminierungen beim Zugang zur Wohnbeihilfe zulässig sind – unabhängig davon, in welchem Gesetz diese Regelung enthalten ist. Es besteht daher weiterhin die Möglichkeit, das Land OÖ nach dem Oö. Antidiskriminierungsgesetz zu klagen und Schadenersatzzahlungen gerichtlich einzufordern.

(mehr …)

Weiterlesen

Land OÖ verstärkt Bildungsoffensive für Asylberechtigte und Asylwerbende

Presseaussendung von Integrations-Landesrat Rudi Anschober, vom 17. Dezember 2020

1.284.392,36 Euro werden ab 2020 für Basisbildung und Nachholen des Pflichtschulabschlusses aus dem Integrationsressort zur Verfügung gestellt

Die deutsche Sprache, Ausbildung und Qualifizierung sind Schlüssel für die Integration und Selbständigkeit durch einen Arbeitsplatz. Laut einer Erhebung des Integrationsressorts aus dem Jahr 2016 (Qualifikationscheck) gab es bei rund 20 Prozent der Asylwerber/innen Aufholbedarf im Bereich der Bildung und Ausbildung. Gemessen an diesem Bedarf wurden im Zuge der Sprachpakete des Landes OÖ Alphabetisierungskurse sowie Deutschkurse von A1 bis C1-Niveau angeboten. Beispielsweise wurden 2.728 Personen in 351 Alphabetisierungskursen erreicht. Auch in der Erwachsenenbildung – im Bereich der Basisbildung und des Pflichtschulabschlusses – wurde für Menschen mit Fluchthintergrund ein Angebot gestellt. Aufgrund des erhöhten Bedarfs und um die entsprechende Zielgruppe zu erreichen und zu qualifizieren, strebte Integrationslandesrat Rudi Anschober eine zielgruppenspezifische Ausweitung der Erwachsenenbildung auf Asylwerbende mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit und Asylberechtigte an. Nach dem gestrigen Regierungsbeschluss startet nun die gemeinsam vom Integrationsressort und Bildungsressort initiierte Bildungsoffensive für Menschen mit Fluchthintergrund. Insgesamt werden 1.284.392,36 Euro aus den Mitteln des Integrationsressorts zur Verfügung gestellt. (mehr …)

Weiterlesen

Community Cinema von JAAPO – Für Partizipation von Women of Color.

Das Team von JAAPO berichtet:

„Im Rahmen von Community Cinema haben wir uns 3 Filme angeschaut, die unterschiedlicher nicht sein konnten: „Monsieur Claude und seine Töchter 2“, „Angelo“ und „Joy“.

Für Jede/n war was dabei. Ganz besonders war der anschließende Austausch nach dem Film „Joy“, wo Besucherinnen ihre Erfahrungen mit „Juju“ teilten. Auch wurde thematisiert, wie es ist, wenn Familien in den jeweiligen Herkunftsländern von einem/einer verlangen, die gesamte Familie finanziell zu unterstützen – weil man ja in Europa lebt. Es war so spannend den unterschiedlichen Erfahrungen zu lauschen und zu sehen, wie wir alle mit den selben Herausforderungen zu kämpfen haben und doch unterschiedlich damit umgehen.

Wir sind sehr froh über die Möglichkeit des Filmverleihs von ZusammenHelfen in Oberösterreich unterschiedliche Themen aufzugreifen und über diese zu reflektieren!“

Weiterlesen