Filme

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Südwind Online-Talk: Freiwilliges Engagement von und für Geflüchtete

8. Januar / 18:30 - 20:30

Macht freiwilliges Engagement von und für Geflüchtete soziale Teilhabe und Inklusion möglich? Was braucht es für Begegnungen auf Augenhöhe?

3,5 Millionen Menschen über 15 Jahren sind in diversen Vereinen, Organisationen und Initiativen in Österreich freiwillig tätig. Ehrenamtliches Engagement ist in unserem Land nicht nur weit verbreitet, es ermöglicht auch ein vielfältiges, lebendiges Zusammenleben und eine breite Basis für gesellschaftlichen Zusammehalt. Dies wurde auch im „Langen Sommer der Flucht“ 2015 sichtbar, als teilweise ursprünglich staatliche Aufgaben von Freiwilligen übernommen wurden. Doch nicht nur die Menschen die hier wohnen engagierten sich 2015 freiwillig – auch Geflüchtete taten dies bald nach Ihrer Ankunft. Unter welchen Bedingungen dies geschah, mit welchen Erfolgen im Hinblick auf soziale Teilhabe aber auch welche Hürden dabei bewältigt werden mussten, erfahren wir an diesem spannenden Abend.

Gemeinsam mit den Referent*innen beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

  • Macht freiwilliges Engagement von und für Geflüchtete soziale Teilhabe und Inklusion möglich?
  • Was braucht es für Begegnungen auf Augenhöhe?

 

Adrienne Homberger, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Integrationshaus, hat in Zürich und London Islamwissenschaften und Medienwissenschaften studiert. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf Migration und anti-muslimischem Rassismus in Europa. Sie ist selbst seit über 10 Jahren in unterschiedlichen freiwilligen Projekten mit geflüchteten Menschen aktiv. Sie hat den Monitoring-Bericht „Flüchten – Ankommen – Bleiben!?“ für das Integrationshas verfasst. Dieser setzt sich ganzheitlich mit Flucht, Migration sowie Asyl und Integration auseinander.

Abdulhamid Kwieder organisierte schon kurz nach seiner Ankunft in Österreich im Jahr 2015 in seiner damaligen Flüchtlingsunterkunft in Wien Hietzing ein Hilfsprojekt für Flüchtlinge, wo er Freiwillige zusammen brachte, die als FriseurInnen, KöchInnen, SchneiderInnen oder auch ÜbersetzerInnen anderen Geflüchteten ihre Dienste anboten. Das Konzept war ein so großer Erfolg, dass er schon 2016 gemeinsam mit anderen den Verein Flüchtlingshilfe Österreich “FHÖ” gründete. Mit einem Team aus 30 Freiwilligen setzte er seine Ideen auch in anderen Unterkünften um, organisierte Feste und vieles mehr. Derzeit ist er (neben seiner Arbeit als Programmierer) in der Dokustelle Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus ehrenamtlich aktiv und organisiert für die arabische Community Workshops und Trainings, hält Vorträge und nimmt an internationalen Konferenzen Teil.

Sonja Scherzer arbeitet seit 2003 im Integrationshaus und ist seit 2016 für die Freiwilligenkoordination zuständig. Davor war sie in unterschiedlichen Bereichen im Integrationshaus tätig – in der psychosozialen Betreuung, in der Beratungsstelle, als Koordinatorin des Mentoringprojekts Youment 25 und als Trainerin im Projekt JAWA Next. Sie war selbst noch vor ihrer beruflichen Tätigkeit im Integrationshaus freiwillige „Buddy“ für eine Hausbewohnerin. Sonja Scherzer ist ausgebildete Sozialarbeiterin mit einem Master in Politikwissenschaften.

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an andrea.benlassoued@suedwind.at.

Veranstaltungsort

ONLINE

Veranstalter

Südwind OÖ
Telefon:
0732/79 56 64
E-Mail:
ooe@suedwind.at
Website:
https://www.suedwind.at/oberoesterreich/